Alle brandaktuellen News und viele Berichte findet ihr auch auf der offiziellen Facebook-Seite des TSV Carlsgrün (auch ohne eigenen Facebook-Account abrufbar)

Lauf10-Kurs beim TSV Carlsgrün / Frankenwald 1923

Der TSV Carlsgrün / Frankenwald 1923 macht mit bei der Lauf10-Kampagne des Bayerischen Rundfunks (Webseite: https://abendschau.de/lauf10). Ab dem 2. Mai hilft der TSV Carslsgrün allen Interessierten dabei, sich innerhalb von zehn Wochen für einen 10-Kilometer-Lauf fit zu machen. Jeweils zwei Mal in der Woche wird gemeinsam trainiert – montags und mittwochs ab 17:30 Uhr im Kurpark in Bad Steben hinter der Wandelhalle.

Dabei wird darauf geachtet, dass man sich langsam und sanft steigert und das Training kontinuierlich auf das Ziel eines Laufs über 10 Kilometer ausgelegt wird. Dabei kann man sowohl als Läufer an dem Kurs teilnehmen oder als Nordic Walker. Beides ist möglich.

Der Lauf10-Kurs beim TSV wird von Thomas Brendel und Philipp Würfel durchgeführt. Die Anmeldung ist per E-Mail unter philippwuerfel@gmail.com möglich. Mitglieder beim TSV Carlsgrün zahlen für den Kurs 20 €, Nicht-Mitglieder 40 €. Der Lauf10-Kurs beim TSV findet ab fünf Teilnehmer:innen statt.

Jede Teilnehmerin oder jeder Teilnehmer sollte vor der Anmeldung zum Kurs seine oder ihre Gesundheit checken. Hierfür bietet der BR unter https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/abendschau/lauf10/laufplaene-100.html einen Lauf10-Gesundheits-Check in Fragebogen-Form an. Neben der Zahlung der Kursgebühr verpflichten sich die Teilnehmer:innen darüber hinaus zur Unterzeichnung eines Haftungsausschluss und der Datenschutzerklärung.

Thomas Diezel mit starker Wintersaison und zwei Bronzemedaillen bei der Deutschen Meisterschaft im Skilanglauf!

Carlsgrün. Mit durchwegs guten Wettkampf-Ergebnissen feierte Thomas Diezel vom TSV Carlsgrün zuletzt eine starke zweite Winterhälfte. Trotz oft mangelnden winterlichen Verhältnissen auf den heimischen Loipen im Frankenwald und folglich schwieriger Trainingsgestaltung auf Schnee, präsentierte sich der Carlsgrüner Dauerbrenner in kontinuierlicher Form.

Ein Härtetest stand zunächst mit dem traditionellen König-Ludwig-Lauf am 06.02.22 in Oberammergau, nahe Garmisch-Partenkirchen, auf dem Programm. Dort wartete ein wie üblich stark besetzter, 43 km langer Skimarathon in der Klassischen Technik auf den Athleten aus der NordicSports-Abteilung. Am Ende stand eine Laufzeit von 2:31 Stunden zu Buche, mit der Thomas Diezel auf dem 14. Rang seiner Altersklasse landete.

Schon zwei Wochen später fiel dann der Startschuss eines absoluten Highlights des diesjährigen Winters: Die Deutsche (und zugleich Bayerische) Meisterschaft der Senioren in Warmensteinach/Fichtelgebirge am 19. und 20.02.22. Den Heimvorteil wusste Thomas Diezel gleich doppelt zu nutzen. Zunächst belegte er am Samstag über 10 km in der Freien Technik in einer Laufzeit von 33:44 Minuten den dritten Rang seiner Altersklasse. Einen Tag später bestätigte er dieses tolle Resultat auch über die 15 km in der Klassischen Technik in 53:49 Minuten und heimste so zwei Bronzemedaillen bei den Deutschen Meisterschaften ein.

Wiederum nur zwei Wochen später wartete jedenfalls eine der längsten Prüfungen des Winters auf den Carlsgrüner. Beim Ganghoferlauf am 05.03.22 in Leutasch (Österreich), der auch zur bekannten Euroloppet-Serie gehört, ging er über die 50 km Strecke in der Klassischen Technik an den Start. Mit einer bärenstarken Leistung bei traumhaft-sonnigem Winterwetter finishte Thomas Diezel in einer Zielzeit von 2:44 Stunden und holte sensationell den 2. Platz seiner Altersklasse (42. Rang gesamt). Schon fast traditionell abschließend ging es für den Carlsgrüner Skilangläufer am 20.03.22 zum in der Szene berühmt-berüchtigten Bretterschachten nach Bodenmais (Bayerischer Wald). Dort stieg der 42 km lange Skadi Loppet in der Klassischen Technik, heuer gleichzeitig die Deutsche Meisterschaft im Skimarathon. Entsprechend namhaft gestaltete sich auch die Konkurrenz: So konnte sich Thomas Diezel beispielsweise mit dem späteren Sieger Jonas Dobler oder auch Lucas Bögl, beide bekannt aus dem National- und Olympiakader des Deutschen Skiverbandes, messen. Auch diese Herausforderung meisterte er und überquerte nach 2:43 Stunden die Ziellinie. Zum Abschluss einer starken Wintersaison stand so ein 4. Platz seiner Altersklasse und 85. Rang im Gesamtresultat auf dem Tableau.

Neue Hybrid-Sportangebote beim TSV Carlsgrün – Fit und Fun in jeder Situation

Carlsgrün. Seit kurzem geht der TSV Carlsgrün/Frankenwald als Antwort auf die gegenwärtigen Umstände neue Wege in der Sportgestaltung: Diesmal ist allerdings nicht das „Was?“, sondern das „Wie?“ die entscheidende Frage. Dank vieler fleißiger Mithelfer aus der Vereinsführung und den Abteilungen, einigen technischen Neuanschaffungen und nach dem ein oder anderen Testlauf, gehen viele Vereinsangebote nun auch HYBRID an den Start.

Ganz nach Situation und Bedarf kann die jeweilige Einheit dann wie gewohnt im starken Team in der Vereinsturnhalle trainiert oder live von zu Hause aus online gestreamt und absolviert werden. Und das sogar im Zwei-Wege-Modus: Je nach Konstellation, können sich sowohl die Trainer und Übungsleiter auf die große Leinwand mit Lautsprecher in die Turnhalle zu den Sportlern zuschalten oder aber sich die Sportler per Stream visuell am Workout in der Halle beteiligen.

So wird das Training im TSV Carlsgrün nun noch digitaler und individueller für alle Teilnehmer gestaltet: Später aus der Arbeit gekommen? – Kein Thema, einfach schnell noch im Wohnzimmer das Tablet aufbauen und los geht’s, ganz ohne Fahrtweg! Corona treibt sein Unwesen? – Macht nichts, per Internet-Stream trotzdem voll und live dabei sein!

Der TSV Carlsgrün lädt alle Mitglieder und Interessierten ein, gerne in einer der nächsten Einheiten vorbeizuschauen, egal ob nun live in der Turnhalle oder per Stream! Weitere Infos gibt es bei den Abteilungs- und Übungsleitern unserer Angebote.

Frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr

– – – Mitgliederzuwachs, Ehrungen und Staffelstab-Übergabe: Generalversammlung des TSV Carlsgrün! – – –

Carlsgrün. Die erste Mitgliederversammlung beim TSV Carlsgrün/Frankenwald 1923 e. V. seit den Corona-Lockdowns hatte es gleich in sich. Im Rahmen der Generalversammlung am 19.09.21 standen nicht nur viele erfreuliche Berichte und Ehrungen auf der Tagesordnung, sondern auch die Neuwahl der Vereinsführung.

Eine erste freudige Überraschung durfte der 1. Vorsitzende Ralf Oelschlegel zusammen mit Schriftführerin Ramona Oelschlegel gleich zu Beginn der Versammlung verkünden. Trotz Corona-Einschränkungen im aktiven Sportbetrieb blieb die Mitgliederzahl des größten Sportvereins der Marktgemeinde Bad Steben auf über 700. Doch dem nicht genug: Knapp 40 % der Mitglieder sind inzwischen aktive Kinder und Jugendliche. Bei allen Neueintritten aktuell besonders im Trend: Die Abteilung Mutter-Vater-Kind Turnen, in der dem Bewegungsdrang der Kids, gerade nach den Corona-Lockdowns, besonders nachgekommen wird. Deshalb verdoppelte der TSV Carlsgrün sein Wochenangebot in diesem Bereich sogar zuletzt und gewann weitere begeisterte Leiter hinzu. Aber auch die Aktivitäten der Senioren werden immer wichtiger. Bereits zum vierten Male wurde, zusätzlich zum seit 1996 verliehenen „Pluspunkt Gesundheit“, der TSV Carlsgrün unter Federführung seiner Seniorenbeauftragten und Übungsleiterin Karin Muhammad vom Bayerischer Turnverband (BTV) zum „Seniorenfreundlichen Verein“ zertifiziert.

Viele Übungsleiter, bunte Angebote

Die insgesamt derzeit 29 ehrenamtlichen Abteilungsleiter und Trainer sorgen stets für ein buntes Programm an Angeboten und Aktivitäten für Jung und Alt in den Bereichen Turnen, Natur und Kultur. Mit 25 erworbenen Übungsleiter-Lizenzen wird dabei fundiertes Knowhow eingebracht. Doch auch das ökonomische Ergebnis ließ sich nach den Ausführungen von Schatzmeister Alexander Röstel sehen. Trotz eingeschränktem Sportbetrieb erwirtschaftete der TSV Carlsgrün ein gutes Plus im letzten Jahr – finanzielle Mittel, die neben dem operativen Betrieb nun gut für die geplante und von Baumanager Stefan Nietner angeschnitte Modernisierung der Turnhalle verwendet werden können. Ein Dank galt hier insbesondere dem Landkreis Hof und dem Markt Bad Steben für die coronabedingte Aufstockung der Zuschüsse sowie den treuen Sponsoren auf vereinseigener Werbetafel, Homepage und Werbemitteln.

Sportliche Highlights fanden sich im letzten Jahr weniger als sonst. Die Pandemie hinterließ auch hier ihre Spuren. Dennoch gab es, wenn auch stets kurzfristig geplante, individuelle Ausrufezeichen, die der Carlsgrüner Verein setzte. Der Fit+Fun Tag am 27.06.21, heuer in einer „to go“-Variante, begeisterte vor allem viele Kids und deren Eltern. Das ZDF berichtete im Morgenmagazin zuletzt über die kulturellen Angebote des Vereins, gerade hinsichtlich Wanderungen an der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Thomas Diezel sorgte wiederum für starke Ergebnisse und eine tolle Vereinsrepräsentation im Bereich NordicSports, zuletzt mit einem 2. Platz (AK) beim Spielzeugmacher-Rollskilauf am 18.07.21 in Seiffen (Sachsen). Die noch junge Jumping Fitness Abteilung um Leiterin Ramona Oelschlegel bringt mit coolen Sprüngen und fetzigen Beats regelmäßig den Adelberg zum Beben. Im Spartenbericht der Turner von Sonja Burger wurde schließlich die Vielseitigkeit des TSV Carlsgrün deutlich: Vom stetig wachsenden Kids-Turnen, über den Showtanz und Prellball, bis hin zum Fitness-Training für Erwachsene und Senioren ist alles dabei. Dagegen stand dann leider auch die Auflösung der Fußball-Sparte. Etwas wehmütig berichtete Spartenleiter André Diezel vom fehlenden Nachwuchs und der damit unausweichlichen Auflösung. Er und der langjährige Trainer Jörg Reitzner ernteten jedoch großen Applaus aus der Versammlung für ihr einzigartiges und sogar in weitgehender Eigenregie laufendes Engagement seit der Neugründung 1996. Im Gegenzug befindet sich allerdings bereits eine Neugründung in den Startlöchern: Geplant ist, Volleyball – wenn auch zunächst rein im Fun-Bereich – wieder aufleben zu lassen. Interessierte Sportler können sich jederzeit gerne an die Vereinsführung wenden.

An all die großartigen News aus dem Vereinsleben schlossen sich noch Ehrungen verdienter, langjähriger Mitglieder durch den Ehrenamtsbeauftragten Hansjürgen Horn sowie eine demografisch bedingte Anpassung der Ehrenordnung an. 

Ehrungen beim TSV Carlsgrün: Verdiente und langjährige Vereinsmitglieder wurden bei der Generalversammlung kürzlich ausgezeichnet (unten v. l. n. r.: Hansjürgen Horn, Ralf Oelschlegel, Dirk Diezel, Herrmann Sell, Erika Horn, Renate Kolb, Anette Baier, Regina Metzner, Karin Muhammad, Hannes Neubert, Maria Nietner; oben v. l. n. r.: Wolfgang Borowski, Axel Tuchtenhagen, Jörg Reitzner, Reinhard Spörl, Karin Baier, Dieter Witzgall).

Generationswechsel in der Vereinsführung!

Solch eine große Gemeinschaft will gut geführt sein. Deshalb wurde die Satzung komplett modernisiert und die Vereinsführung hin zu einem kooperativ agierenden Führungsteam umstrukturiert. Der Verein ist künftig in die beiden Ressorts „Indoor“ und „Outdoor“ gegliedert, unter deren Dach die jeweiligen Abteilungen und Angebote ihren Platz finden.

Nachdem Ralf Oelschlegel und Maria Nietner nicht mehr als Vorsitzende kandidierten, reichten sie „den Staffelstab“ an Dirk Diezel als 1. Vorsitzender, Felix Baier als 2. Vorsitzender und Tobias Metzner als 3. Vorsitzender weiter. Die anwesenden Mitglieder wählten alle drei mit großer Mehrheit ins neue Amt. Neue Schatzmeisterin ist Tanja Neidhardt, die langjährige Schriftführerin Ramona Oelschlegel bleibt im Amt. Die Vorstandschaft komplettieren Hansjürgen Horn als Ehrenamtsbeauftragter, Claudia Hornfeck als Jugendleiterin sowie Karin Muhammad als Seniorenbeauftragte. Gewählt zur frischgebackenen Ressortleiterin „Indoor“ wurde Janina Pültz, das Ressort „Outdoor“ übernimmt Philipp Würfel. Hinzu kommt erneut der Chef des Baumanagements, Stefan Nietner. Der sechsköpfige Vereinsausschuss setzt sich künftig aus Jörg Reitzner, Hilmar Hornfeck, Thomas Brendel, Christine Kolb, Lukas Ohmann sowie Martina Reitzner zusammen. Kassenprüfer sind Felix Egelkraut und Amelie Schmidt.

Mit einem Präsent wurden die nicht mehr kandidierenden Mitglieder der Vereinsführung bedacht (v. l. n. r.: Tobias Metzner, Dirk Diezel, André Diezel, Alexander Röstel, Ralf Oelschlegel, Maria Nietner, Hannes Neubert, Felix Baier; es fehlt: Sonja Burger).

Die in der Vereinsführung verbliebenen Dirk Diezel und Stefan Nietner bedankten sich abschließend bewegt bei allen ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für deren fantastische ehrenamtliche Arbeit in den letzten Jahren. Gleichzeitig schweifte der Blick auch schon in die Zukunft: Frisch, verjüngt, digitaler, „weiblicher“ und innovativ komme das neue Führungsteam daher – Eckpfeiler, die auch für den TSV Carlsgrün in den nächsten Jahren zur Referenz werden sollen.

– – – Comeback der Bewegung! – – –

Gutscheinprogramm für die Mitgliedschaft im Sportverein für Grundschulkinder des Freistaates Bayern: Wir als TSV Carlsgrün/Frankenwald freuen uns auf Euch!

Kommt vorbei, schaut in die einzelnen Sportarten rein und werdet bei uns Vereinsmitglied. Alle Informationen zu Schnupper- und Trainingszeiten findet ihr unter https://www.tsv-carlsgruen.de/angebot-der-woche/.

Beim Eintritt in unseren Verein kann der Gutschein dann einfach und unbürokratisch eingereicht werden. Neben dem Mitgliedsantrag den Originalgutschein mit abgeben – und wir verrechnen diesen dann mit der Jahresmitgliedschaft für Kinder. Alle Infos zu den Gutscheinen gibt es unter www.blsv.de/gutscheine.

Mach mit – sei fit!

– – – Hier ist was los! – – –

Carlsgrün. Die neu aufgelegten Angebote des TSV Carlsgrün / Frankenwald starten nun wieder voll durch!

– – – „Fit + Fun to go“ – TSV Carlsgrün startet mit Aktionstag zum Sportauftakt – – –

Carlsgrün. Mit einem kunterbunten und aktiven Fit+Fun-Tag startete der TSV Carlsgrün im Juni seinen Auftakt für die nun wiederbeginnenden Sportangebote nach der langen Pandemie-Pause. Corona-konform, in einem „to go“-Format, nahmen an die 30 Kids aus allen Ecken unserer Region am Schnupper-Nachmittag teil.

Bei 10 Stationen, verteilt im ganzen Sportlerdorf Carlsgrün, durften die jungen Nachwuchs-Sportler Können, Koordination und Beweglichkeit unter Beweis stellen und vor allem ihren vollen Bewegungsdrang nach den Langezeit geltenden Sport-Beschränkungen ausleben. Freilich bargen viele Stationen auch einen hohen Spaßfaktor, gerade in Teamaufgaben mit den begleitenden Eltern und Familienmitgliedern. Manchen Teilnehmern gefiel das Angebot der TSV-Übungsleiter sogar so gut, dass sie sich gleich spontan für die nächsten Sport-Stunden, beispielsweise in Jumping-Fitness oder Mutter-Vater-Kind Turnen anmeldeten.

Abgerundet wurde der genussvolle Familiennachmittag bei bestem Wetter mit einem Präsent für alle teilnehmenden Kids, die emsig Stempel an den einzelnen Stationen gesammelt hatten. „War das heute cool!“ – mit diesen Worten und leuchtenden Augen verabschiedete sich schließlich der letzte junge Nachwuchs-Sportler an der Vereinsturnhalle von allen Trainer des TSV Carlsgrün.

Back to top